Canadian Gold and Base Metal Exploration
TSX-V: KG

Eigentümer:
Klondike Gold Corporation
KG Anteil:
100%
Erwerbsmethode:
Übernahme der Klondike Star Mineral Corporation
Lizenzgebühren:
Nein
Fläche:
1.665 ha
Claims:
136 claims
Lage:
35 km südöstlich von Dawson City
603200 E 7081760 N, UTM ZONE 7N (NAD 83)
Vorkommen:
Gold
Dominion

Beschreibung und Lage

Das Dominion-Projekt besteht aus Claims, welche sich oberhalb von Sulphur Creek und Green Gulch, sowie nordwärts über den Dominion Creek (westlich von Lombard Pup) in den Oberlauf des Hunker Creeks befinden – leichtzugänglich eine Autostunde südöstlich von Dawson City.

Abgeschlossene Arbeiten

Im Mai 2012 wurden an isgesamt 28 Stellen Bodenproben genommen, mit Baggern wurden 2 bis 3 Meter tiefe Gruben ausgehoben und der felsige Boden aufgelockert. Unter den Gesteinsproben befinden sich Proben jeder Lithurgie, einschließlich Quartz.

Die Felsenprobenergebnisse aus den Baggergruben waren im Allgemeinen niedrig, wobei eine Probe unterhalb der Nachweisgrenze (0,5 ppb Au) und nur drei Proben über 10 ppb Au lagen. Den höchsten Wert ergab mit 71,2 ppb Au eine Quarzvene an der Oberfläche. Die Bodenresultate aus jeder Grube waren im Durchschnitt höher als die Gesteine mit elf Proben über 10 ppb Au und einem maximalen Wert von 39,3 ppb Au.

Das anomale Gold in den Bodenproben bildet Cluster von 2, 3 und 4 aufeinanderfolgenden Werten oberhalb von 10 ppb Au, was auf ergiebige Zonen von signifikanter Breite schließen lässt.

Historische Arbeiten abgeschlossen

Der Beginn der Goldförderung aus den Dominion-Claims datiert im Jahr 1896 mit ersten Placer-Förderungen und der Exploration entlang der Sulphur Creek- und Dominion Creek-Gewässer und dauert bis heute an. Zu den frühen Arbeiten gehörten Staubauwerke und Erkundungsstollen. Die bemerkenswertesten arbeiten fanden in der Nähe des Hunker-Gipfels in Form eines 60-Fuß-Schachtes und einem 2600-Fuß-Tunnel statt.

Im Folgenden finden Sie eine Aufstellung der bedeutensten Arbeiten, die an dem Projekt durchgeführt wurden:

  • 1967: Luftgetragene Magnetfeldmessungen des Gebietes, durchgeführt durch Geological Survey of Canada.
  • 1980: Cominco führt umfangreiche Explorationsarbeiten rund um den King Salomon Dome durch. Das Programm bestand aus über 600 C-Horizon-Bodenproben und über 600 Gesteinsproben aus den Bodenbohrungen.
  • 1984: Veröffentlichung einer Flußbett-Geologie-Karte, 1: 50.000
  • 1984: Archer Cathro & Associates führten geologische Kartierungen und geochemische Analysen der Kloyd- und Klook-Claims sowie die Kartierung des Hunker-Summits durch.
  • 1984-1986: United Keno Hill Mines führte drei Luftgestützte Bodenanalysen durch, bohrte 95 Löcher und nahm 269 Bodenproben am oberen Sulphur Creek in der Nähe von Green Gulch. Es wurden vier signifikante Goldanomalien identifiziert.
  • 1987-1988: United Keno Hill Mines nahm 4,443 Bodenproben. Anschließend gruben sie 18 Bulldozergräben auf dem Hunker-Gipfel-Gitter aus, wobei 243 Kanalproben gesammelt wurden.
  • 1988: United Keno Hill Mines gräbt 63 Gräben mit  insgesamt 7065 m in 4 Rastern: Mackay, Dominion, Hunker Kuppel (19 Gräben) und König Salomon Dome.
  • 1996: neue Flußbett Geologie Karten, 1: 50.000 von YGS veröffentlicht.
  • 1996-1999: Barramundi Gold Ltd. hat sich einen Großteil  der Claims des Klondike-Gebiets gesichert. Diese Claims bedeckten einen großen Teil der heutigen Dominion Gruppe. Als Teil ihres Explorationsprogramms sammelte Barramundi 210 Flußschlammproben und führte eine luftgetragene Magnetik- und VLF-EM-Analyse über eine 16 x 24 km große Fläche durch.
  • 2001: Luftgetragene Magnetik- und radiometrische geophysikalische Analyse, 1: 50.000-Karte veröffentlicht von GSC.
  • 2004: Prospektion und Bodenprobenentnahme auf den GRE-Claims. Einige mäßige Bodenanomalien wurden lokalisiert und 8,32 g / t Au im Schlamm entdeckt.
  • 2006-2007: Klondike Star Mineral Corp. Ausgrabung von 6 neuen Gräben und Kartierung sowie Probenahme zahlreicher alter UKHM-Gräben im Hunker-Gipfelgebiet. Im Jahr 2007 wurden detaillierte strukturelle Kartierungen in diesem Gebiet durchgeführt.